Teil 4: Formen der 117 neuen Identitätszeichen

In den lezten Wochen haben wir in unserer Serie „Neue Staaten und ihre Heraldik und Emblematik“ über neu entstandene Staaten durch Dekolonisierung, Zusammenbruch des Ostblock und ethnischen Separatismus berichtet. In unserem letzten Teil der Serie widmen wir uns heute der Frage, welchen Formen die 117 neuen Identiätszeichen folgen.

Handelt es sich dabei um Wappen, Embleme, Logos oder Siegel?

Wenn man sich die neu entandenen Symbole anschaut, kann man sehen, dass sich drei Typen von Nationalitätszeichen herausgebildet haben:

1. Die klassische Wappenform

klassische-Wappenformin ihrem Zentrum steht die symbolische Repräsentation des Staates auf einem Schild, der von verschiedenen weiteren Symbolen, z. B. Schildhalter, Helmzier oder Spruchbändern, begleitet sein kann. Hier am Beispiel Grenada verdeutlicht

2. Das Emblem

EmblemUnter dieser Bezeichnung kann man jedes weitere Hoheitszeichen fassen, das ohne festgelegte Form ein beliebiges staatliches Symbol darstellen kann (Bsp.: Staatssymbol von Oman).

Staatssiegel

Staatssiegel-KomorenEine Untergruppe der Embleme stellen die sogenannten Staatssiegel dar, hier das Nationalitätszeichen der Komoren.

3. Die Mischform

Staatssymbol-KuweitEinige Nationalitätszeichen lassen sich keiner der vorgenannten Kategorien eindeutig zuordnen. Sie enthalten häufig sowohl heraldische als auch freie grafische Elemente. Hier das Staatssymbol von Kuweit.

 

Welche Staaten und Gebiete sich für welche Formen entschieden haben zeigt die folgende Übersicht:

Zeichen-neuer-Staaten

Bei den heraldischen Identitätszeichen fällt eine Gruppe besonders auf, nämlich die der Wappen, die mit den herkömmlichen Bestandteilen Schild, Oberwappen und Schildhalter arbeiten, diese jedoch mit ethnisch typischen Formen gestalten.

Bei diesem vorwiegend in Afrika anzutreffenden Assimilationsprozess entstehen teilweise sehr interessante, innovative und reizvolle Konzeptionen, von denen wir hier einige vorstellen.

neue-Staatsembleme

 

Hier geht es zu den anderen Teilen dieser Serie:

Neue Staaten und Ihre Heraldik und Emblematik

Teil 1: Neu entstandene Staaten durch Dekolonisierung

Teil 2: Neu entstandene Staaten durch den Zusammenbruch des Ostblocks

Teil 3: Neu entstandene Staaten durch ethnischen Separatismus

 

geschrieben von: Dr. Rolf E. Sutter

Dr. Rolf E. Sutter

Von 1980 bis 2016 wissenschaftlicher Leiter bei PRO HERALDICA. Dr. Rolf Sutter ist Mitglied der Académie Internationale d’Héraldique, Mitglied der Académie Internationale de Généalogie, Präsident des Wappen-HEROLD, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V., Vorsitzender des Stiftungsrates der Gerhard Tietz-Stiftung Heraldik Internationale, Mitglied des Verbandes Deutschsprachiger Berufsgenealogen.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>