Wappenregistrierung

WappenbriefDie Wappenregistrierung

Um Ihr Wappen vor Missbrauch zu schützen, müssen Sie es registrieren. Dadurch wird gewährleistet, dass das Wappen ausschließlich von den vom Stifter benannten führungsberechtigten Personen geführt wird. Wir bieten Ihnen eine Nationale oder Internationale Wappenregistrierung an.

Sie haben bereits ein Wappen und möchten dieses registieren lassen? Oder Sie wollen ein neues Familienwappen stiften? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Grundsätze für die Wappenregistrierung

Damit wir für Ihr Familienwappen eine Wappenregistrierung durchführen können, müssen einige Bedingungen erfüllt werden.

  1. Heraldische Richtigkeit
    In der Heraldik gibt es klare Regeln, welche Elemente, Symbole und Farben erlaubt sind und wie diese in einem Wappen verwendet werden. Wir prüfen die Einhaltung dieser Regeln bei bestehenden Wappen bzw. verfolgen Sie bei der Stiftung von neuen Wappen (siehe auch Regeln der Heraldik).
  2. Einmaligkeit
    Ein Familienwappen ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Jedes Wappen darf es daher nur einmal geben. Wir haben Zugriff auf alle gängigen Datenbanken und garantieren die Einmaligkeit der bei uns registrierten Wappen.

Für den Fall, dass Sie bereits ein Wappen haben und dieses registrieren möchten, prüfen wir vor der Eintragung die Führungsberechtigung. Das bedeutet, das für jedes von uns eingetragene Familienwappen gewährleistet ist, dass die angegebenen Personen auch eine Führungsberechtigung besitzen.

Bei der Stiftung eines neuen Wappens über Pro Heraldica, das unsere Heraldiker in Zusammenarbeit mit Ihnen entwerfen, garantieren wir die Registrierungsfähigkeit (Einmaligkeit und Heraldische Richtigkeit).

Unterschiedliche Registrierungsmöglichkeiten

Es gibt unterschiedliche Registrierungsmöglichkeiten für Wappen. Hier gilt es aber zu beachten: „Wo Registrierung drauf steht, muss nicht Registrierung drin sein.“ Wir registrieren die bei uns zur Registrierung eingereichten und die von uns erstellten Wappen auf Wunsch in der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle, kurz ADW. Bei dieser Registrierung ist gewährleistet, dass die Grundsätze der Wappenregistrierung befolgt werden.

Angaben zur Abgrenzung von Familienwappen

In der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle findet sich zur Abgrenzung nicht nur eine Abbildung Ihres Familienwappens, sondern auch noch ergänzende Angaben.

  • Angaben zur Herkunft der Familie
  • Angaben zum ältesten bekannten Vorfahren
  • Die fachsprachliche Beschreibung (Blasonierung)
  • Nennung und Definition der führungsberechtigten Personen
  • Oftmals die komplette Auflistung der väterlichen Stammreihe
  • Auflage der Wappenrolle in allen großen und wichtigen Archiven Deutschlands

Sind diese Mindestanforderungen bei der Registrierung erfüllt, können Sie von einem seriösen und ernstzunehmenden Heraldiker ausgehen. Denn nur, wenn alle diese Angaben vorhanden sind, ist eine einwandfreie rechtliche Abgrenzung des eigenen Familienwappens möglich!

Veröffentlichung

Eine ordnungsgemäße Registrierung beinhaltet eine Veröffentlichung des Wappens. Veröffentlichte Wappen gelten als bekannt. Letztlich kann man daher nur mit einer ordentlichen Registrierung vermeiden, dass andere unwissend das gleiche Wappen führen. Wird z.B. lediglich eine Abbildung des Wappen mit Namen veröffentlicht, ist es nicht eindeutig geschützt. Diese Angaben reichen nicht aus, um das Wappen einer bestimmten Familie zuzuordnen.

Sie entscheiden, wo und wie Sie Ihr Wappen wiederfinden wollen, d.h. in einem Buch oder in einem Heftchen. Pro Heraldica veröffentlicht von allen registrierten Wappen farbige Abbildungen in der Buchreihe „Allgemeine Deutsche Wappenrolle“.

Hand aufs Herz:, wer möchte sein Wappen nicht – in einem Buch abgebildet – in einer Bibliothek aus dem Regal ziehen können?

Die „Heftvariante“ stellt die Mitteilungsblätter von heraldisch arbeitenden Vereinen dar. Sie sind in der Regel im DIN A 5 Format gehalten und schwarz-weiß gedruckt.

Gleichberechtigung gilt auch im Wappenrecht

Manche Vereine vertreten heute noch die Meinung, dass nur männliche Nachkommen die Führungsberechtigung eines Wappen haben. Damit ignorieren sie nicht nur das rechtstaatliche Prinzip des Namenrechts, sondern auch die Gleichberechtigung von Frau und Mann. Vollkommen zu recht reagieren viele Mandanten verständnislos auf so eine überholte Einstellung. Selbstverständlich hat auch eine Tochter die Führungsberechtigung, wenn sie den Namen behält.

Nationale und Internationale Registrierung

Nationale Wappenregistrierung in der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle

Allgemeine Deutsche Wappenrolle

Durch die Registrierung Ihres Wappens in der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle (ADW) genießt das Wappen nationalen Rechtsschutz für Deutschland. Die Registrierung eines Wappens beim Wappen-HEROLD beinhaltet – neben dem ledergebundenen Wappenbrief – die Veröffentlichung der korrekten Registrierung in der ADW.

Die Allgemeine Deutsche Wappenrolle  erscheint alle zwei Jahre. Im Jahr 2013 ist der Band XX erschienen. In der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle wurden inzwischen über 12.000 Wappen veröffentlicht.

Eine Ausgabe der anerkannten deutschen Publikationsreihe gibt es in allen Staats- und Landesbibliotheken, in Staats- und Hauptstaatsarchiven sowie bei allen wichtigen familienkundlichen Vereinigungen der Bundesrepublik Deutschland. Auf diese Weise macht die Allgemeine Deutsche Wappenrolle jedes in ihr veröffentlichte Wappen in all diesen Institutionen einsehbar.

Interesse? Hier geht´s zum Kontaktformular.

Worauf wir Wert legen:

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Wappen-Herold, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V., Herausgeber der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle nichts mit dem HEROLD, Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften zu Berlin e. V., zu tun hat.

Aus guten Gründen wollen wir einer Verwechslungsgefahr, die sich durch die Namensähnlichkeit ergeben könnte, grundsätzlich vorbeugen.

Der Wappen-HEROLD wurde 1960 von Dr. Ottfried Neubecker und anderen namhaften Heraldikern gegründet, um der zeitgenössischen Heraldik in Deutschland eine Heimstatt zu bieten, die ihr eine zukunftsorientierte Entwicklung gewährleistet.

Die Heraldik ist ein lebendiges Kulturgut, das sich seit über 800 Jahren soziologischem und kulturellem Wandel angepasst hat. Nur diese Fähigkeit hat ihr ihre Lebenskraft bewahrt. Diese Fähigkeit nicht nur zu erhalten, sondern weiter zu entwickeln, sieht der Wappen-HEROLD als seine wichtigste Aufgabe.

So ist beispielsweise eine Definition des Führungs- und Vererbungsrechts von Wappen, das der Gleichberechtigung von Mann und Frau Rechnung trägt, ein zentrales und zukunftsweisendes Anliegen der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle.

Internationale Wappenregistrierung

Generalregister Wappenführender Familien (GWF)

NationalerRechtsschutz genügt Ihnen nicht? Dann lassen Sie Ihr Wappen im Generalregister Wappenführender Familien (GWF) registrieren. Die Registrierung im GWF macht Ihr Wappen bei allen diplomatischen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland rund um den Globus einsehbar – und unübersehbar.

Der Wappen Herold ist der einzige deutsche Verein, der internationale Veröffentlichungen und Registrierungen anbietet.

Der E-herold

Auch eine viele Jahrhunderte alte Kulturtradition wie die Heraldik geht mit der Zeit. Daher hat die Allgemeine Deutsche Wappenrolle ein ausschließlich elektronisches Pendant erhalten: den E-herold.
Der Eintrag in dieses „virtuelle Buch“ ist kostenpflichtig. Er beinhaltet eine korrekte Registrierung und auf Wunsch eine familiengeschichtliche Seite.
Durch die Eintragung Ihres Wappens im E-herold ist Ihr Wappen in kürzester Zeit weltweit einsehbar und damit rund um den Globus juristisch unanfechtbar.
Und wer weiß? Vielleicht entdecken Sie auf diese Weise unbekannte Verwandte – schließlich kann jeder Ihr Wappen egal an welchem Ort dieser Welt einsehen!

Interesse? Hier geht´s zum Kontaktformular.

E-herold