Zugeordnete Einträge: Familienforschung

Familiennamen / Hofnamen – Wie aus dem Kampmann die Hegelers wurden

Manche Leute führen einen Familiennamen, den sie eigentlich gar nicht haben könnten. Sie sind noch nicht einmal mit denen, von denen dieser Familiennamen ausging, verwandt. Das kommt vor allem dort vor, wo die Höfe wichtiger waren als die Leute, die dort wohnten und so die Hofnamen von einem Ehepartner zum anderen weitergaben. So geschehen bei… Weiter »

Ein ganz besonderer Jäger …oder des Prinzen Liebling

Nach langen aufwendigen Stammbaum-Recherchen ohne viel Ergebnis in Richtung Hugenotten-Abstammung (dies hatte die Familie vermutet) sollte ein Familienforschungsfall schon abgeschlossen werden. Durch andauernde Ermittlungen wurden dann doch noch Urkunden beschafft, aus denen der Herkunftsort des damals ?ltesten bekannten Vorfahren hervorging. In diesem Ort konnten fr?here Daten gefunden und tiefergehende Recherchen angestellt werden. Schlie?lich erbrachten die… Weiter »

„Lotterleben“ – Aus den Betten des 17. Jahrhunderts…

soziales

Bei den Forschungen werden bisweilen auch durchaus pikante Begebenheiten ans Tageslicht bef?rdert. So im Forschungsfall der Familie L.: Bei den Recherchen im Staatsarchiv Sigmaringen fanden sich in den Amtsprotokollen der Herrschaft Hettingen Eintr?ge zu unehelichen Tatvorg?ngen im 17. Jahrhundert. Die sittlichen Bewertungen der damaligen Obrigkeit waren noch sehr streng. Nicht selten musste eine Geldstrafe gezahlt… Weiter »

Genealogische Forschungsergebnisse – Schönfärberei

Faerbewerkstatt

Der Waid- und Schönfärber Johann Friedrich D?pling stand 1695 und 1696 in Zusammenhang mit der Erlangung des Bürgerrechtes in Konflikt mit seiner Zunft. Darüber gibt es Akten des Stralsunder Rates: ?Im Jahre 1695 hatte Johann Friedrich Deplingen hieselbst das Bürgerrecht als Waidt- und Schönfärber erlangt. Hiegegen kamen die Schwarz- und Schönfärber beim Rathe ein und… Weiter »

Die Macht des Geldes

schiff-2

Der Ostseeschiffer Jürgen Wulff aus Schleswig hatte vor dem Jahre 1725 einen Antrag auf die Stralsunder Bürgerschaft gestellt. Damals war er zu drei Vierteln Reeder der Galioth ?Eleonore?, die mit einer Ladung heimischer Waren wie Getreide und vor allem Roggen ?ber die Ostsee nach Stockholm fuhr. Die Auflagen zur Erlangung des Stralsunder B?rgerstatus waren dem… Weiter »

Heraldik und Genealogie Blog startet

Ich freue mich Ihnen hiermit mitteilen zu können, dass Pro Heraldica einen Genealogie und Heraldik Blog startet. In regelmäigen Zeitabständen möchten wir Sie über interessante Ergebnisse aus unseren Familienforschungen informieren, einmalige Wappenkreationen vorstellen und Sie auf neue Entwicklungen hinweisen. Fühlen Sie sich frei die Kommentarfunktion unseres Blogs zu verwenden und mit unseren Experten über die… Weiter »