Zugeordnete Einträge: Familienforschung

Wege zur rechtmäßigen Wappenführung

Nirgendwo ist in der Heraldik und Genealogie so viel Unsinn getrieben worden wie in den letzten 200 Jahren zum Thema Familienwappen. Und wir werden immer wieder gefragt: was macht ein ordnungsgemäßes Wappen aus? Wie definiert sich eine Führungsberechtigung? Was unterscheidet ein bürgerliches von einem adeligen Wappen? Diese Fragen beantwortet Harald Heimbach heute und veranschaulicht diese… Weiter »

Rückblick 32. Internationaler Kongress für Genealogische und Heraldische Wissenschaften in Glasgow

In zweijährigem Turnus versammelt sich alles, was international Rang und Namen in Heraldik und Genealogie hat, zum wissenschaftlichen wie informellen Austausch. In der vergangenen Woche war dies zum bereits 32. Mal der Fall. Im Rahmen des XXXII. Internationalen Kongress für Genealogische und Heraldische Wissenschaften trafen sich Delegierte aus der ganzen Welt im schottischen Glasgow. Unter… Weiter »

Johann R. irrtümlich für tot erklärt

Was man durch eine Familienforschung über seine Vorfahren erfährt, ist manchmal wirklich erstaunlich und fast nicht zu glauben. So ging es Familie R. aus der Eifel. In der IV. Generation der Stammreihe R. (Urgroßeltern des Probanden) wurden anhand unserer Recherchen insgesamt 10 Kinder eruiert, fünf Mädchen und fünf Jungen. Drei der Söhne zogen als Soldaten… Weiter »

Ahnenforschung: die Suche nach den Wurzeln

NZZ-Format-Ahnenforschung

Ende letzten Jahres hatten wir bei Pro Heraldica Besuch vom Schweizerischen Fernsehen. Einen halben Tag lang haben ein Kameramann und eine Redakteurin unsere Firmenräume und unsere Arbeit gefilmt und Interviews mit Harald Heimbach und Dr. Rolf Sutter geführt. Jetzt sind wir natürlich gespannt auf das Ergebnis. Am nächsten Donnerstag ist es endlich soweit! Die Sendung… Weiter »

Gesucht: Ein Bild des Vorfahren

Police lineup or mugshot set

Ein lebendiges Bild von den Vorfahren zu zeichnen ist Auftrag und Anspruch einer jeden guten Familienforschung. Für den Zeitraum der Zeitgeschichte kann man die Bild-Metapher ruhig wörtlich nehmen, da fast immer Fotographien von Eltern, Großeltern etc. vorliegen. Manchmal existieren sogar noch ältere Fotos, die gar einen Blick auf die Ahnen des späten 19. Jahrhunderts erlauben…. Weiter »

Meine Verbindung zu …

In vielen Familien gibt es sie: Mythen, Legenden und Sagen gemäß derer die Familie in Verbindung stehe mit manch illustrer Herrschergestalt oder einem genialen Geist aus Wissenschaft und Kultur. Wie diese Verbindung aussehe, darüber weiß zuweilen nicht einmal derjenige genaueres, der die Geschichte eben noch zum Besten gab. Doch wer will ihm schon widersprechen? Über… Weiter »

Moderne Zeiten in der Genealogie

Ein Rückblick auf das 9. genealogische und 1. Kolloquium des Adels in Madrid Seit Wochen versuche ich diesen Rückblick zu schreiben. Ständig holt mich die Realität ein! Angesichts der aktuellen Vorkommnisse wird es nun aber wirklich Zeit… „Genealogie in der kleinen und großen Geschichte“ war das Thema der Genealogen. Intensiv wie selten zuvor setzte man… Weiter »

Familiennamen und Ihre Bedeutung

Seit etwa dem 12. Jahrhundert werden in Europa Nachnamen geführt. Vielleicht haben auch Sie sich schon das ein oder andere Mal gefragt, wie diese Nachnamen überhaupt entstanden sind. Zur Findung eines Nachnamens oder Familiennamens gab es im Wesentlichen vier verschiedene Ansätze. Diese haben wir ihnen im Folgenden einmal zusammengetragen: Nach der Herkunft Diese Familiennamen entstehen nach dem… Weiter »

Genealogentag Gotha 2015 – diesmal ganz persönlich

Für mich bot der Deutsche Genealogentag 2015 in Gotha neben der offiziellen Veranstaltung die Möglichkeit zu ganz persönlichen Eindrücken und Emotionen auf genealogischer Basis. Der Grund dafür ist mein Großvater Ernst Wandersleb, welcher 1879 in Gotha geboren wurde, hier aufwuchs und zur Schule ging. Ich bin stolz auf ihn und viele andere Vorfahren, die in… Weiter »

Keine Reise ohne Familiengeschichten

Ohrdruf Härtel (Schäferberuf)

Können Genealogen eigentlich reisen, ohne an Familiengeschichten zu denken? Die Anreise zum Genealogentag in Gotha führte uns – zufällig oder auch nicht – direkt in die Stammheimat eines Pro Heraldica-Kunden: Ohrdruf nahe Gotha. Schuld war eine große Umleitung vor Ohrdruf, und so war es nur selbstverständlich, uns in der Heimatstadt jenes 1685 geborenen Georg Hertel… Weiter »

Genealogentag Gotha 2015, Thema Hexenprozesse

Am 3. Tag des Genealogentages in Gotha berichtigte Museumsdirektor Dr. Lehmann aus Schmalkalden mit seinem sehr eindrücklichen Vortrag über die Hexenverfolgung viele Klischees über dieses dunkle Kapitel der europäischen Geschichte. Neben dem Holocaust stellen die Hexenprozesse die größte nicht kriegsbedingte Katastrophe durch Menschen an Menschen dar – so nach Aussage von Dr. Lehmann. Der Referent… Weiter »

Vortrag Clemens Kech beim Genealogentag in Gotha

„Wir verkaufen Emotionen“ Als einen der abschließenden Vorträge des Deutschen Genealogentages in Gotha präsentierte unser Kollege Clemens Kech eine interessante Darstellung über den Beruf des Genealogen. Es ging um die Tatsache, dass Familienforschung nicht nur das Eruieren von nackten Zahlen, Namen und Fakten zu den Vorfahren darstellt, sondern auch die Möglichkeit zur emotionalen Identifizierung mit… Weiter »

67. Deutscher Genealogentag – Tag 2

Der liebe Petrus meinte es sehr gut mit unserer fünf-köpfigen Delegation bestehend aus Birgit Scheible, Frank Lueken, Konstanze Wandersleb, Clemens Kech und Rita Koch (v.l.n.r.) beim 2. Veranstaltungstag des 67. Deutschen Genealogentages. Kaiserwetter am Nationalfeiertag erwärmte die Gemüter und brachte die Kongressteilnehmer vor allem in der barocken Parkanlage der Orangerie zum fachlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch… Weiter »

Startschuss zum 67. Genealogentag in Gotha

Vor wenigen Stunden hat in Gotha der 67. Deutsche Genealogentag begonnen – und Pro Heraldica ist mit fünf Genealogen vor Ort. Nicht nur die Tatsache, dass wir morgen den 25. Jahrestag der Deutschen Einheit begehen werden, ist für uns Stuttgarter eine Reise nach Thüringen wert. Interessante Fachvorträge – u.a. von unserem Mitarbeiter Clemens Kech –… Weiter »

7 Fehler in der Ahnenforschung

Ahnenforschung - Stammbaum

Meist haben unsere Kunden, bevor sie sich an uns wenden, bereits selbst ihre ersten Schritte als Hobby-Ahnenforscher gemacht. Oft passieren aber gerade zu Beginn typische Anfängerfehler, die zu falschen Ergebnissen führen. Zum Teil sind das Forschungsfehler oder Interpretationsfehler, die verhindern, das in den Unterlagen zu finden, was man tatsächlich sucht. Oder aber auch schlicht und einfach,… Weiter »