Zum 70. Geburtstag: Das Wappen von Königin Silvia von Schweden

Heute feiert Königin Silvia von Schweden ihren 70. Geburtstag. Geboren wurde sie als Silvia Renate Sommerlath in Heidelberg als Tochter eines Deutschen und einer Brasilianerin. Bei den olympischen Spielen in München im Jahr 1972 arbeitete Silvia Sommerlath als Hostess. Dort lernte Sie ihren späteren Mann Carl XVI. Gustav von Schweden kennen. Am 19.06.1976 heiratete das Paar.

Carl Gustav von Schweden ist seit dem 15.09.1973 König von Schweden. Bei einer Hochzeit zwischen ihm und Silvia vor seiner Inthronisierung hätte Carl Gustav aus dem Königshaus austreten müssen. Eine Heirat eines Mitgliedes des Königshauses mit einer bürgerlichen war damals noch nicht möglich.  Da Carl Gustav zum Zeitpunkt der Hochzeit jedoch schon regierender König war, galt diese Regelung für ihn nicht. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Silvia_von_Schweden)

Das Wappen von Königin Silvia von Schweden

Königin Silvia von Schweden führt den Schild des Staatswappens ohne den Hermelinmantel und mit einem eigenen Mittelschild (rot-golden gespalten, darin eine Lilie in verwechselten Farben). Den Schild umgibt ein blaues Band mit dem Seraphinen-Orden. Der Königliche Seraphinenorden, auch Das blaue Band genannt, ist der Hausorden und der höchste Verdienstorden des Königreiches Schweden.

Der Seraphinenorden wurde am 72. Geburtstag des schwedischen Königs Friedrich I. aus dem Hause Hessen-Kassel, am 23. April 1748 gestiftet. Gleichzeitig mit dem Seraphinenorden schuf König Friedrich das sogenannte „Ordenssystem“, indem Ritter des Seraphinenordens den Titel „Ritter und Komtur der Orden Seiner Königlichen Majestät“ erhielten.
Silvia_vapen_med_Serafimerordens_kors-1

Greater_coat_of_arms_of_Sweden
Der Mittelschild des Staatswappens zeigt rechts das Wappen der Wasa, links das des Hauses Bernadotte. Jean-Baptiste Bernadotte, unter Napoléon Marschall von Frankreich und napoleonischer Fürst von Pontecorvo, wurde vom letzten schwedischen König aus dem Hause Holstein-Gottorp, Karl XIII., adoptiert und nach dessen Ableben im Jahr 1818 als Karl XIV. Johann zum König von Schweden gekrönt.

 

geschrieben von: Dr. Rolf E. Sutter

Seit 1980 wissenschaftlicher Leiter bei PRO HERALDICA. Dr. Rolf Sutter ist Mitglied der Académie Internationale d’Héraldique, Mitglied der Académie Internationale de Généalogie, Präsident des Wappen-HEROLD, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V., Vorsitzender des Stiftungsrates der Gerhard Tietz-Stiftung Heraldik Internationale, Mitglied des Verbandes Deutschsprachiger Berufsgenealogen

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>