Die Serviettenringe von Familie von Bismarck – Gelebte Tradition

Immer wieder erwähnen wir, dass eine Tradition nur dann eine Überlebenschance hat, wenn sie auch gelebt wird. Bei unseren Mandanten erleben wir jeden Tag, wie ein Familienwappen in den Alltag integriert und die Tradition somit gelebt wird. Sei es ein Siegelring zur Volljährigkeit oder das Familienwappen als gusseisernes Bildnis am eigenen Haus. Die Möglichkeiten, die Tradition zu leben und das Familienwappen kunsthandwerklich umzusetzen sind nahezu grenzenlos.

Und in diesem Zusammenhang möchten wir auch heute wieder ein Beispiel vorstellen, wie eine solche Familientradition in ein einem Zweig der Familie von Bismarck gelebt wird. Die exklusive Art der Umsetzung zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, welchen Stellenwert die Familie, deren Symbol das Familienwappen ist, hat.

Bei Familie von Bismarck ist es üblich, dass zu bestimmten Anlässen wie Geburten oder Hochzeiten z.B. silberne Serviettenringe oder silberne Schnapsbecher hergestellt werden. Die Familie von Bismarck war zur Herstellung der Serviettenringe lange auf der Suche nach dem idealen Partner. Man legte großen Wert darauf, diese Tradition auch in einer entsprechenden Qualität gelebt werden.

D.h. seit langer Zeit hat Familie von Bismarck vergeblich versucht. Massiv silberne Serviettenringe mit einem Gewicht von mindestens 100 Gramm zu finden.

Selbst bei unserem renommierten Silberlieferanten Robbe & Berking, bekannt für Produkte aus feinstem Sterlingsilber, liegen die massiv gearbeiteten Serviettenringe bei „nur“ ca. 40 Gramm.

Unsere eigenen Gold- und Silberschmiede haben in diesem Fall 9 einzelangefertigte Serviettenringe mit einem Gesamtgewicht von ca. 1 kg Silber erstellt. Diese wurden dann selbstverständlich nit Familienwappen (in diesem Fall nur das Schild) und mit persönlichen Daten graviert. Auf diesen exklusiven Stücken kommt die Pro Heraldica Spezialgravur ganz besonders gut zur Geltung.

Diese ganz besonderen und exklusiven Stücke wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

 

Präsentiert von DT Author Box

geschrieben von: Harald Heimbach

Harald Heimbach ist seit 1997 geschäftsführender Gesellschafter bei Pro Heraldica. Geboren in Ehingen an der Donau, 1984/85 leistete er bei der Luftwafffe seinen Bundeswehrdienst ab. Es folgte ein Wirtschaftsingenieur-Studium in Esslingen; 1991 erhielt er das Diplom.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>