Nordrhein-Westfalen wird 70!

Heute wird das Land Nordrhein-Westfalen 70 Jahre alt. Am 23. August 1946 wurde es von der britischen Besatzungsmacht aus der preußischen Provinz Westfalen und dem Nordteil der ebenfalls preußischen Rheinprovinz gegründet. Im Jahr 1947 kam noch das Land Lippe hinzu. Seit dem Jahr 1949 ist Nordrhein-Westfalen ein Bundesland der damals gegründeten Bundesrepublik Deutschland.

Größte Stadt von Nordrhein-Westfalen ist Köln, die Hauptstadt Düsseldorf.

Das Wappen von Nordrhein-Westfalen

Im Staatswappen von Nordrhein-Westfalen werden die Wappensymbole aus den Wappen der ursprünglichen Länder nördliches Rheinland, Westfalen und Lippe übernommen. Das Wappen von Nordrhein-Westfalen wurde 1947 vom Kunstmaler und Heraldiker Wolfgang Pagenstecher entworfen. Es wurde am 5. Februar 1948 eingeführt und am 10. März 1953 durch § 2 des Gesetzes über die Landesfarben, das Landeswappen und die Landesflagge gesetzlich verankert. Das Wappen von Nordrhein-Westfalen ist in den Farben grün, weiß und rot gehalten.

Blasonierung

Die Blasonierung des Wappens von Nordrhein Westfalen lautet: Gespalten von Grün und Rot, vorne ein linksschräger silberner Wellenbalken, hinten ein aufgerichtetes silbernes Ross, im Schildfuß eine eingeschweifte silberne Spitze, darin eine rote Rose mit goldenen Butzen und goldenen Kelchblättern.“

Bedeutung der Wappensymbole

Der Rhein, der im Wappen für das Rheinland steht, wird durch den Wellenbalken symbolisiert. Dieser befindet sich auf der heraldisch rechten Seite. Sein Verlauf wurde

gegen den kartografischen Verlauf gedreht. Der silberne Rhein war einst das Wappen des preußischen Rheinlandes.

Für Westfalen steht im nordrhein-westfälischen Wappen das steigende, silberne Westfalenpferd mit dem aufgeworfenen Schweif. Dieses wurde einst vom Herzogtum Westfalen geführt.

Für das Land Lippe steht die Lippische Rose im unteren Teil des Wappens. Diese wurde bereits im Jahr 1219 eingeführt und ist damit der älteste Wappenbestandteil. Die Lippische Rose ist allerdings im Landeswappen von Nordrheinwestfalen anders ausgerichtet als das Wappen des Landkreises Lippe. So zeigt das mittlere gelbe Kelchblatt zeigt im Landeswappen nach oben, im Kreiswappen dagegen nach unten.

Von Jürgen Krause - Veddeler, Peter; Wappen, Siegel, Flaggen; Münster 2003; S. 65; ISBN 3-87023-252-8Hostert, Walter: Westfalen-Lippe in Wappen, in: Texte aus dem Landeshaus, Münster 1988,l, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42802109

Von Jürgen Krause – Veddeler, Peter; Wappen, Siegel, Flaggen; Münster 2003; S. 65; ISBN 3-87023-252-8Hostert, Walter: Westfalen-Lippe in Wappen, in: Texte aus dem Landeshaus, Münster 1988,l, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42802109

Von Unbekannt - Broschüre Wappen und Flaggen im Deutschen Reich herausgegeben vom Reichsinnenministerium 1928 einzusehen im Niedersächsischen Landesarchiv Staatsarchiv Wolfenbüttel (Archivalie D 260), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3797892

Von Unbekannt – Broschüre Wappen und Flaggen im Deutschen Reich herausgegeben vom Reichsinnenministerium 1928 einzusehen im Niedersächsischen Landesarchiv Staatsarchiv Wolfenbüttel (Archivalie D 260), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3797892

geschrieben von: Alexandra Rittner

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>