Nichts ist so beständig wie der Wandel – Neue Wappen und Embleme

Nichts ist so beständig wie der Wandel – ein Wort von Heraklit von Ephesus (540-480 v. Chr.), das heute schon zu einem Gemeinplatz geworden ist; und dies vielleicht gerade deshalb, weil die Erkenntnis, die es ausspricht, nach zweieinhalb Jahrtausenden aktueller scheint als je zuvor. Gehen nicht Veränderungen – sei es in der Wissenschaft, in der Technik, in den politischen oder geschichtlichen Verhältnissen – in einer Fülle und mit einer Geschwindigkeit vor sich, die es uns schwer machen, ihnen überhaupt noch zu folgen?

Einen Großteil dieses Wandels nehmen wir nur am Rande, aber kaum noch in all ihren Konsequenzen war. Freilich haben wir als aufmerksame Zeitzeugen zum Beispiel die staatlichen Veränderungen zur Kenntnis genommen, die sich in den 80er und 90er Jahren durch den Zusammenbruch des kommunistischen Machtblocks ergaben. Kaum einer wird jedoch beobachtet haben, um wie viele neue Wappen und Embleme die Staatsheraldik der Welt dadurch reicher geworden ist. Dabei gehören die Bemühungen um die Zeichen nationalstaatlicher Identität stets unter die ersten Aktivitäten neu entstehender Nationen, denn:

Wer sich nicht präsentieren kann, wird nicht wahrgenommen!

Schauen wir zurück auf die vergangenen 30 Jahre, so stellen wir erstaunt fest, dass es fast 50 staatliche Neu- oder Wiedergründungen gegeben hat, in deren Verlauf nicht nur die Kartographen kaum mit den rasanten Neuentwicklungen Schritt halten konnten, sondern auch der „Markt“ der Nationalflaggen und -symbole Hochkonjunktur hatte. Es mag also der Erinnerung an weltpolitische Ereignisse ebenso dienlich sein wie der Freude an Neuentdeckungen oder bisher kaum Wahrgenommenem, wenn wir diese Neugründungen mit ihren Zeichen und Symbolen hier einmal in toto Revue passieren lassen.

In kommenden Artikeln möchten wir Ihnen gerne zahlreiche neue Staaten und deren neue Wappen und Embleme präsentieren.

geschrieben von: Dr. Rolf E. Sutter

Seit 1980 wissenschaftlicher Leiter bei PRO HERALDICA. Dr. Rolf Sutter ist Mitglied der Académie Internationale d’Héraldique, Mitglied der Académie Internationale de Généalogie, Präsident des Wappen-HEROLD, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V., Vorsitzender des Stiftungsrates der Gerhard Tietz-Stiftung Heraldik Internationale, Mitglied des Verbandes Deutschsprachiger Berufsgenealogen

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>