Mit Wappen-Tattoo eine Reise gewonnen

Da soll mal einer sagen, dass Wappen langweilig sind! Denn es gibt unzählige Möglichkeiten, ein Wappen in den Alltag zu integrieren und damit die Tradition zu leben. Besonders beliebt sind Siegelringe, Schreibgeräte oder Geschirr, auf denen das Wappen angebracht wird und die damit zu einem unverwechselbaren Gegenstand werden.
In diesem besonderen Fall aber hat sich Mäx Rittner entschieden, sich das Wappen auf den Unterarm tätowieren zu lassen, um es wirklich immer bei sich zu tragen.
Und jetzt hat er sogar damit noch eine Reise gewonnen. Aber fangen wir am besten einmal ganz von vorne an.
Vor drei Jahren entschied sich Mäx Rittner dazu ein Familienwappen zu stiften. Er fügte ihm Symbole zu, die für die Werte der Familie, die ausgeübten Berufe und die Herkunft stehen.
Als es dann fertig war, war er so stolz auf das Werk, dass er ein Tattoo davon wollte. Zuerst wurden lediglich die schwarzen Outlines gestochen, dann in einer speziellen Mikrotechnik die inneren Konturen. Ingesamt dauerte es ungefähr 6 Sitzungen, bis das Wappen fertig war. Die Farbe wurden dann in mehreren Sitzungen eingebracht. Da sich die verschiedenen Farbpartikel in der Haut vermischen könnten, wird jede Farbe einzeln tätowiert.Wappen Rittner-3D

Wappen-Tattoo-1

Als das Wappen-Tattoo dann fertig war, hatte Mäx Rittner die Möglichkeit, mit seinem Tattoo an einem Wettbewerb seines Tattoostudios „Mommy I´m sorry“ teilzunehmen.
Es fand ein professionelles Fotoshooting statt. 24 Personen wurden dafür von einem Fotografen in Szene gesetzt. Während der Adventszeit veröffentlichte das Tattoostudio „Mommy I´m sorry“ auf seiner Facebookseite jeden Tag eines der Bilder der 24 Personen mit ihrem Tattoo. Das Foto, dass zum Ende der Aktion die meisten „likes“ hatte, sollte die Aktion gewinnen.
Am Stichtag hatte Mäx Rittner ganze 974 Likes für sein Foto erhalten und damit eine Reise gewonnen. Wohin die Reise geht, steht zwar noch nicht fest, aber auf jeden Fall ist die Freude bereits jetzt schon riesig.

Hier das Siegerbild:

Gewinnerbild-Wappen-Tattoo-Mummy-im-sorry

geschrieben von: Alexandra Rittner

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>