Japanische Wappen (Mon)

Immer wieder zeigen wir in unserem Blog Deutsche Wappen. Mehrfach haben wir auch schon über Wappen aus dem Europäischen Ausland geschrieben. Aber tatsächlich gibt es auch in Japan sogenannte Mon. Das Wort Mon heißt übersetzt Zeichen oder Emblem. Die japanischen Mons werden im Prinzip so verwendet, wie wir in der westlichen Welt ebenfalls die Wappen verwenden. Und Sie haben auch den gleichen Ursprung wie unsere Wappen. Sie wurden ebenfalls auf dem Schlachtfeld verwendet und dienten als Erkennungsmerkmal. Und genau wie bei unseren westlichen Wappen werden Mons als Erkennungszeichen für Familien verwendet.

Gemeinsamkeiten von Mons mit westlichen Wappen

Hier haben wir einmal die wichtigsten Gemeinsamkeiten von Mons mit westlichen Wappen aufgelistet:

  • Mons sind generationenübergreifende Familienzeichen und werden nach bestimmten Regeln weitergegeben.
  • Mons werden entweder selbst von der Familie angenommen oder verliehen
  • Mons wurden in der Heian-Zeit (794–1185) hauptsächlich vom Adels, ab der Edo-Zeit (1603 bis 1868) auch von Bürgerlichen geführt.
  • Es gibt wie bei den Wappen redende Mon, bei denen Objekte verwendet werden, die den Familiennamen grafisch wiedergeben.
  • Das unrechtmäßige Führen eines fremden Mon ist nicht erlaubt.

Unterschiede zu westlichen Wappen

Es gibt aber auch einige Unterschiede zu den westlichen Wappen:

  • Das japanische Mon ist im Gegensatz zu der eher komplexen Gestaltung der westlichen Wappen eher einfach gehalten. Es besteht meistens aus einem Kreis, in dem ein Tier oder eine Pflanze dargestellt wird.
  • Es gibt bei japanischen Mon keinen Schild, da die japanischen Samurai keinen Schild trugen, um die Hände frei zu haben. Das Wappen wurde deshalb auf dem Helm, Umhang, Brustpanzer, Sattel oder der Pferdedecke angebracht.
  • Die Einzigartigkeit des Objekts im Wappen ist aufgrund der einfachen Struktur oft nicht gegeben. Hier sind es mitunter nur Feinheiten, die ein Wappen vom anderen unterscheiden.
  • In Japan gibt es sogenannte Allerweltswappen. Man nennt sie Tori-mon, allgemeingültiges Wappen, oder Tada-mon bzw. Muda-mon, überflüssiges Wappen. Diese Wappen können von jedem geführt werden.
  • Ehegatten führen nicht das gleiche Mon. Die Ehefrau führt das Mon des Mannesstammes, dem Sie angehört.
  • Mons sind im Gegensatz zu unseren Wappen einfarbig. Die Farbe spielt dabei keine große Rolle. Es gibt durchaus unterschiedlich farbige Darstellungen von ein und demselben Wappen.

(Quelle: http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/seiten/mon.htm)

Japanisches Kaiserwappen Kikumon

Kaiserwappen Japan Kikumon

Von User:Philip Nilsson – Inspired by File:Japan coa kiku.png, Gemeinfrei, Link

Das Kikumon ist das bekannteste japanische Wappen, das Kaiserwappen. Es wird vom japanischen Kaiser und seiner Familie geführt wird und steht für die Souveränität des japanischen Staates. Es hat die Form einer Chrysantheme mit 16 Blüten. Der Name Kikumon bedeutet auch Chrystanthemenwappen.

In der Meiji-Verfassung war die alleinige Verwendung des Mons durch Tennō vorgesehen, deshalb benutzte jedes Mitglied der kaiserlichen Familie eine leicht veränderte Version des Mons. Bis heute ist es nicht gesetzlich geregelt, dass das Kaiserliche Siegel das Staatswappen Japans ist. Es wird jedoch weitestgehend als solches genutzt und ist sogar auf der  Hülle des japanischen Passes zu sehen. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nationales_und_Kaiserliches_Siegel_Japans

 

Das Mitsubishi Logo

Von Monaneko – Eigenes Werk, basierend auf: en:File:Mitsubishi logo.png, Gemeinfrei, Link

Ein Mon, das wahrscheinlich alle von Ihnen schon einmal gesehen haben, ist dieses hier: Es handelt sich um das Logo des Automobilherstellers Mitsubishi. Der Name Mitsubishi leitet sich aus den japanischen Wörtern „mitsu“ (=drei) und „hishi“(=Wasserkastanie oder Rhombus/Raute) ab, was wörtlich übersetzt „drei Rauten“ bedeutet.

Ein h in der Mitte des Wortes wird in Japan oft als „b“ ausgepsrochen. Daher sprechen sie die Kombination aus „mitsu“ und „hishi“ als „mitsubishi“ aus.

Der Gründer des Unternehmens Mitsubishi, Yataro Iwasaki, hat das Mon für sein Unternehmen ausgewählt. Es entstand aus den drei Blättern im Wappen des Tosa-Clans, dem ersten Arbeitgeber von Iwasaki und den drei geschichteten Rhomben im Mon der Familie Iwasaki. (Quelle: http://de.mitsubishielectric.com/de/about-us/global/corporate/history/logo/more/index.page)

geschrieben von: Alexandra Rittner

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>