Familiennamen / Hofnamen – Wie aus dem Kampmann die Hegelers wurden

Manche Leute führen einen Familiennamen, den sie eigentlich gar nicht haben könnten. Sie sind noch nicht einmal mit denen, von denen dieser Familiennamen ausging, verwandt. Das kommt vor allem dort vor, wo die Höfe wichtiger waren als die Leute, die dort wohnten und so die Hofnamen von einem Ehepartner zum anderen weitergaben.

So geschehen bei den Kampmanns:
Einer der Kampmanns zog von des Vaters Hof „auf dem Kamp“ weg und gründete den Hegeler Hof. Sein Bruder erhielt sicherlich den Kampmann-Hof. Nun musste man die Brüder ja unterscheiden: So hieß der eine weiterhin Kampmann, der andere hieß nun der „Kampmann vom Hegeler“. Dieser heiratete eine Anna Feldhegge. Leider starb er aber bald schon, so dass die junge Witwe des Kampmann vom Hegeler sich und ihren Kindern wieder einen kräftigen Mann auf den Hegeler Hof holte.

Dieser hieß Johann Hollermann. Er erhielt nun den Namen seines Vorgängers angehängt und hieß nun: Johann Hollermann, genannt Kampmann vom Hegeler.
Dieser lange Name bestand aber nicht so lange wie der Hof: Die gemeinsamen Kinder der Anna und des Johann Hollermann genannt Kampmann vom Hegeler wurden später nur noch „Hegeler“ genannt. Als die Namensführung im 19. Jahrhundert festgeschrieben wurde, blieb dieser Hofname der gültige obwohl kein Kind vom ersten Kampmann vom Hegeler stammte!

Präsentiert von DT Author Box

geschrieben von: Birgit Scheible

Ein Kommentar

  1. E. Nachbauer

    Vielen Dank. Wir werden uns weiterhin viel ü?he geben interessante Geschichten und Themen zu präsentieren.

    Antworten

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>