Exklusive Kooperation Handelskammer Bremen und Pro Heraldica

Wir sind stolz darauf, exklusiv mit der Handelskammer Bremen im Bereich Heraldik zusammenzuarbeiten. Wir betreuen die Mitglieder der Handelskammer Bremen und deren Präsidenten von der Prüfung und Bearbeitung und gegebenenfalls Richtigstellung bis hin zur Stiftung neuer Wappen.

Heraldik hat eine große Bedeutung

Ganz besonders freut mich, dass diese Zusammenarbeit auch deshalb zustande kommt, weil wir von den Verantwortlichen der Handelskammer Bremen als DER Ansprechpartner angesehen werden, wenn es um gute Qualität und seriöse Umsetzung von heraldischen und genealogischen Arbeiten geht.
Hier ein Zitat des Syndicus Dr. Stefan Offenhäuser: „Für uns ist das seit dem Jahr 1400 geführte Große Wappenbuch der bremischen Kaufmannsgesellschaft ein wichtiger Bestandteil kaufmännischer Identität und Verbundenheit. Pro Heraldica bringt die für uns wichtige Expertise, das Renommé und ein Team, das eine langfristige Zusammenarbeit ermöglicht.”

Feierliche Wappenübergabe im April

Im April war ich bei der Handelskammer Bremen zu Besuch, um die ersten Wappenbriefe der von uns im Rahmen dieser Kooperation beauftragten Wappenstiftungen zu übergeben. Konkret haben wir Wappen für die Syndici der Handelskammer Bremen, Dr. Stefan Offenhäuser und Günther Lübbe erstellt.

Wappenbrief-Übergabe-Handelskammer-Bremen

Wappenbrief Übergabe in der Handelskammer-Bremen

Das Haus Schütting – Sitz der Handelskammer Bremen

Die Bremer Handelskammer hat Ihren Sitz im Haus Schütting, gegenüber vom Bremer Rathaus. Das Gebäude am Marktplatz wurde bereits 1444 gekauft und in den Jahren 1537/1538 ein Neubau errichtet. Das Haus Schütting ist bereits seit dieser Zeit der Sitz der Bremer Kaufmannschaft.

Den Präsidenten der Handelskammer Bremen kommt die besondere Ehre zuteil, dass ihr Wappen neben der Gestaltung im Wappenbuch auch als kunsthandwerkliche Glasarbeit eine dauerhafte Umsetzung im Haus Schütting, dem Sitz der bremischen Wirtschaft, erfährt.

Handelskammer Bremen - Wappenfenster Haus Schütting (Ausschnitt)
Bezüglich der Herkunft des Namens Schütting gibt es mehrere Deutungen:
– Im norwegischen Bergen bezeichnet Scoting ein Haus der Kaufleute, das im Winter Schutz und Wärme gewährt, im Niederdeutschen entspräche das dem Begriff schütten, inschütten = „schützen“.
– eine weitere Deutung bezieht sich auf die Einebnung des Geländes beim Bau des Rathauses
– Eine profanere Deutung steht für ein Haus, in dem das Geld für die Gilde „zusammengeschüttet“ wurde.
– Schütting könnte aber auch aus den Wort Schossen für das Aufbringen von Steuern abgeleitet werden.
(Quelle: Wikipedia – Haus Schütting)

Haus Schütting - Der Sitz der Handelskamer Bremen

Das große Wappenbuch der bremischen Kaufmannsgesellschaft

Im Besitz der Handelskammer Bremen befindet sich das Große Wappenbuch der bremischen Kaufmannsgesellschaft. Es enthält handgezeichnete Wappen von allen wappenführenden Mitgliedern des Plenums – der Vollversammlung – der Handelskammer Bremen. Die ersten Einträge in diesem einzigartigartigen Verzeichnis gehen auf die Zeit um 1400 n.Chr. zurück. Viele Mitglieder des Plenums haben bereits ein Wappen oder entschließen sich dazu, eines erstellen zu lassen.

Die nächste Aktualisierung des Großen Wappenbuch der bremischen Kaufmannsgesellschaft erfolgt im August. Dafür wird das Wappenbuch per versichertem Spezialtransport nach Stuttgart gebracht. Unsere Künstler werden die neu hinzugekommenen Wappen der Mitglieder der Handelskammer Bremen im Wappenbuch ergänzen. Dass uns dieses exklusive und wertvolle Buch für diese Akutalisierung überlassen wird, stellt für uns einen sehr großen Vertrauensbeweis dar. Man muss sich bewusst machen, dass dieses Werkeverzeichnis bereits seit 1400 n. Chr. exisitiert und damit eine einmalige und wertvolle Sammlung an Bremer Familienwappen darstellt.

Das Große Wappenbuch der bremischen Kaufmannsgesellschaft

Das Große Wappenbuch der bremischen Kaufmannsgesellschaft

 

 

 

geschrieben von: Harald Heimbach

Harald Heimbach ist seit 1997 geschäftsführender Gesellschafter bei Pro Heraldica. Geboren in Ehingen an der Donau, 1984/85 leistete er bei der Luftwafffe seinen Bundeswehrdienst ab. Es folgte ein Wirtschaftsingenieur-Studium in Esslingen; 1991 erhielt er das Diplom.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>