Die Wappenstiftung von Christian Reisinger

Wenn jemand eine Reise nach Stuttgart macht, tut er dies nicht selten deshalb, um hier seinen neuen Mercedes oder Porsche abzuholen. Es gibt aber auch Menschen, die nach Stuttgart kommen, um hier die Stiftungsurkunde ihres neuen Familienwappens oder die Ergebnisse ihrer Familienforschung in Empfang zu nehmen.

Am Donnerstag, den 12. November besuchte uns aus diesem Grund Christian Reisinger.

Und natürlich sind wir auch immer neugierig, etwas über die Hintergründe zu erfahren, die unsere Kunden zu uns geführt hat.

Christian Reisingers Gründe für die Wappenstiftung

Die Mutter von Herrn Reisinger ist in diesem Jahr verstorben, der Vater bereits vor 10 Jahren.

Als am 10. Juni dieses Jahres Christian Reisingers Sohn geboren wurde, wuchs in ihm der Wunsch, seinem Sohn irgendwann etwas hinterlassen zu können, das ihm etwas über seine Wurzeln erzählt.

Wappen-Reisinger-Übergabe-Stiftungsurkunde

Obwohl das Motto der Reisingers ist, dass man immer in die Zukunft blicken soll und nicht so sehr in die Vergangenheit, ist es für ihn von großer Bedeutung zu wissen, woher man kommt und welche Geschichte die eigene Familie hat.

Aus diesem Grund fing Herr Reisinger an, in der Hinterlassenschaft seiner Eltern nach Dokumenten zu suchen, die ihm etwas über seine Familiengeschichte verraten. Leider war hier nicht viel zu finden.

In Erzählungen seines Vaters hatte Herr Reisinger aber einmal aufgeschnappt, dass es in der Familie einmal ein Familienwappen gegeben hatte und war nun neugierig darauf, dieses zu finden. Leider konnten wir in unseren Recherchen kein entsprechendes Wappen finden, so dass sich Herr Reisinger entschloss, ein neues Wappen zu stiften.
Wappen-Übergabe-Reisinger
Die Stiftung des Familienwappens Reisinger initiierte der Stifter vor allem, um das Lebenswerk seines Vaters anzuerkennen, der für ihn in allen Lebensbereichen, geschäftlich wie privat, immer ein Vorbild gewesen ist.

Wappen-Reisinger

Übergabe des Wappens

Am 12. November war es dann endlich so weit, dass Herr Reisinger die Stiftungsurkunde, den Heraldikbericht, den Wappenbrief und die kirchlich notarielle Registrierung seines Familienwappens persönlich bei uns in Empfang nahm.

Hier ein Zitat von Chrisian Reisinger:

Es ist mir wichtig, zu erwähnen, dass Pro Heraldica zu jedem Zeitpunkt der Zusammenarbeit mein vollstes Vertrauen hatte. Sowohl die persönliche als auch die fernmündlichen Kommunikation mit Frau Gruschka, Herrn Sutter oder Frau Heimbach war stets eine Bereicherung für mich und ich fühlte ich mich zu jeder Zeit bestens betreut. Ich kann Pro Heraldica wirklich an jeden weiterempfehlen, der ein Wappen stiften oder seine Familiengeschichte erforschen lassen möchte!

geschrieben von: Alexandra Rittner

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>