Der Kleine Prinz wird 70

Heute vor 70 Jahren, am 6. April 1943, erschien die Erstausgabe des für mich schönsten (Kinder-)buches der Welt – „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Fast jedes Kind oder jeder Erwachsene in unserer Zeit wurde bereits von dieser wunderschönen Erzählung verzaubert.

Der Inhalt von „Der kleine Prinz“

„Der kleine Prinz“ handelt von einen in der Wüste notgelandeten Erzähler, der einen kleinen Jungen trifft. Dieser berichtet ihm von seien Abenteuern während seiner Reise auf verschiedene Planeten.
Der kleine Prinz stammt von einem Asteroiden, verlässt diesen aber nach einem Streit mit einer Rose, um nach Freunden zu suchen.
Er bereist zunächst andere Asteroiden, wo er z.B. auf einen König, einen Eitlen, einen Alkoholiker, einen Geschäftsmann, einen Laternenanzünder und einen Geografen. Bei keinem jedoch findet der kleine Prinz die Antwort auf seine Fragen.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar

Am Ende seiner Reise landet der kleine Prinz also auf der Erde. Hier lernt er unter anderem einen Fuchs kennen, der ihm sein Geheimnis verrät. „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“.
Am Ende der Erzählung bekommt der kleine Prinz Heimweh nach seiner Rose, die er auf seinem Asteroiden zurückgelassen hat. Er verabredet sich mit der Schlange, die er ebenfalls auf seiner Reise kennengelernt hatte, ihn zu beißen, weil er seine Hülle nicht mit auf seinen Asteroiden zurücknehmen kann. Am nächsten Morgen ist der kleine Prinz verschwunden. Der bruchgelandete Pilot hat sein Flugzeug repariert und kehrt in sein normales Leben zurück.

Der Kleine Prinz Antoine de Saint Exupery

Antoine de Saint Exupéry

Der Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry wurde am 29.06.1900 in Lyon geboren und starb am 31.07.1944 bei Marseille) . Antoine de Saint-Exupéry war außer Schriftsteller auch Pilot. Er starb 1944 bei einem Aufklärungsflug in Richtung Grenoble. Die genaue Ursache des Absturzes konnte bis heute nicht geklärt werden. Die Spekulationen reichen von Abschuss über technischen Defekt bis hin zum Selbstmord. Es war bekannt, dass Antoine de Saint-Exupéry stark depressiv war.

Das Buch „Der kleine Prinz“ gehört heute mit über 80 Millionen Expemplaren zu den meistverkauftesten Büchern der Welt. Im Jahre 1999 wurde „Der kleine Prinz“ in einer Meinungsumfrage der französischen Tageszeitung Le Monde zu einem der besten 100 Bücher des 20. Jahrhunderts gekürt. Der Kleine Prinz landete hierbau auf Platz 4 (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_100_B%C3%BCcher_des_Jahrhunderts_von_Le_Monde).

In diesem Sinne: Bon Anniversaire, Petit Prince!

geschrieben von: Alexandra Rittner

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>