Das Wappen von Lübeck

Diese Woche fand in Lübeck der G7-Gipfel statt, bei dem sich die sieben führenden Industrienationen USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan, Kanada und Deutschland trafen.

Das nehmen wir zum Anlass, das Wappen von Lübeck einmal anzuschauen. Auf der Website der Stadt Lübeck findet sich eine Interessante Aufstellung der Wappen der Stadt im Laufe der Zeit: http://luebeck.de/tourismus/sightseeing/adler/index.html

Wappen-Luebeck-niederlaendisches-Psalterium-1475Wappen-Luebeck-zoellnerhause-am-burgentoreWappen-Luebeck-Entwurf-SchaumannWappen-Luebeck-Adler-bis-1996Wappen-Luebeck-Weidemann-1997 Stadwappen-Luebeck-seit-1997

 

 

 

Das akutelle Stadtwappen der Stadt Lübeck gibt es seit 1997. Es zeigt In Gold einen rot bewehrten schwarzen Doppeladler mit einem von Silber und Rot geteilten Brustschild.

Die zwei Wappen von Lübeck

Lange Jahre führte Lübeck zwei Wappen: Zum einen den Reichsadler als Symbol für Reichsfreiheit und zum anderen ein mit den hanseatischen Farben rot und silber geteiltes Wappen. Ca. 1450 wurden die beiden Wappen dann zusammengeführt und seitdem ziert das Hansewappen den Reichsadler als Brustschild. Dieses Wappen ist von den heute geführten Wappen damit heute das älteste.

Das Lübecker Wappen 1811-1813

Wappen-Luebeck-1811-1813

Das Wappen von Lübeck von 1811 bis 1813

Von 1811-1813 gehörte Lübeck dem Kaiserreich Frankreich an. Deshalb erhielt Lübeck am 1.1.1811 ein neues Wappen.  Dieses Wappen zeigt den traditionellen weiß-roten Wappenschild auf einem Paar schwarzer Adlerflügel, die eine rudimentäre Übernahme des bisherigen Lübecker Doppeladlers darstellten. Die Kombination aus Flügeln und Wappen lag auf einem silbernen (weißen) Schild (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCbecker_Wappen)

geschrieben von: Alexandra Rittner

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>