Das Wappen und die Flagge von Ghana

Ghana war ab 1820 britische Kolonie und wurde „Kronkolonie Goldküste“ genannt. Wie die meisten britischen Kolonien, hatte das Gebiet kein offizielles Wappen, sondern wurde durch ein sogenanntes Badge in der britischen Kolonialflagge repräsentiert.

Kolonialflagge-GhanaDas heutige Wappen von Ghana wurde von dem ghanaischen Künstler Amon Kotei entworfen und am 1. März 1957 von Königin Elizabeth II. 5 Tage vor der Unabhängigkeitserklärung am 6. März 1957 verliehen.

Wappen-Ghana

Der Schild ist blau grundiert und mit einem gleicharmigen, durchgehenden, goldenbordierten grünen Kreuz belegt, auf dessen Mittelpunkt ein schreitender hersehender goldener Löwe erscheint, die durch das Kreuz entstandenen vier blauen Felder zeigen in 1) ein traditionelles Schwert schräggekreuzt mit einem Sprachkenner-Stab, beide golden, 2) ein silbernes Schloss auf einem, aus silbern-blau viermal gestreiftem Fuß aufsteigendem goldenen Sockel, 3) ein braunstämmiger grüner Laubbaum auf grünem Hügel, 4) auf grünem Hügel ein schwarzer Förderturm mit silbernem Rad neben einem roten Haus.

Auf dem oberen Schildrand ein Wulst, darauf mit zwei Zacken ein fünfzackiger goldennbordierter schwarzer Stern.

Schildhalter: Zwei goldene Adler mit aufgeschlagenen Flügeln und schwarzen Greifklauen, um den Hals ein rot-golden-grün gestreiftes Band mit einem Stern wie im Oberwappen als Anhänger, beide Adler und der Schild unterstützt von einem goldenen Band mit roter Aufschrift: FREEDOM AND JUSTICE (Freiheit und Gerechtigkeit).
Symbolik:
Das Kreuz wird als Georgskreuz interpretiert (höchste zivile Auszeichnung für Tapferkeit im Vereinigten Königreich gestiftet 1940 durch den damaligen König George VI.).

Der goldene laufende Löwe des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland symbolisiert die enge Beziehung Ghanas zum Commonwealth und dem Königreich.

1) Schwert und Stab sind Zeichen der traditionellen ghanaischen Autoritäten.
2) Repräsentiert Osu Castle, den Präsidentenpalast im Golf von Guinea und symbolisiert die nationale Regierung.
3) Ein Kakao-Baum, der den landwirtschaftlichen Reichtum des Landes zum Ausdruck bringt.
4) Eine Goldförderanlage, die den Reichtum an Mineralien und natürlichen Ressourcen anzeigt

Oberwappen: Der goldenbordierte schwarze Stern wird als Symbol für die Befreiung der Länder Afrikas betrachtet.

Adler als Schildhalter: Schützer des Landes mit Kraft und wachsamen Augen.

Wir haben noch weitere Beiträge zu Staatswappen und Emblemen veröffentlicht. Diese können Sie hier nachlesen:
Algerien
Antigua Barbuda
Argentinien
Aserbaidschan
Belize
Brasilien
Deutschland
Frankreich
Kamerun
Namibia
Portugal
Südsudan

geschrieben von: Dr. Rolf E. Sutter

Seit 1980 wissenschaftlicher Leiter bei PRO HERALDICA. Dr. Rolf Sutter ist Mitglied der Académie Internationale d’Héraldique, Mitglied der Académie Internationale de Généalogie, Präsident des Wappen-HEROLD, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V., Vorsitzender des Stiftungsrates der Gerhard Tietz-Stiftung Heraldik Internationale, Mitglied des Verbandes Deutschsprachiger Berufsgenealogen

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>