67. Deutscher Genealogentag – Tag 2

Der liebe Petrus meinte es sehr gut mit unserer fünf-köpfigen Delegation bestehend aus Birgit Scheible, Frank Lueken, Konstanze Wandersleb, Clemens Kech und Rita Koch (v.l.n.r.) beim 2. Veranstaltungstag des 67. Deutschen Genealogentages. Kaiserwetter am Nationalfeiertag erwärmte die Gemüter und brachte die Kongressteilnehmer vor allem in der barocken Parkanlage der Orangerie zum fachlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammen. Dank vielfältigen und spannenden Themen waren aber auch die Vortragsräume in Kulturhaus, Stadtbibliothek und dem Orangerie-Gebäude gut besucht. Bei anregenden Gesprächen fand der Tag mit volkstümlichem Rahmenprogramm einen zünftigen Abschluss.

Gotha 2 (0) Gotha 2 (1) Gotha 2 (2) Gotha 2 (3) Gotha 2 (4) Gotha 2 (5) Gotha 2 (6) Gotha 2 (8) Gotha 2 (9)

geschrieben von: Clemens Kech

Clemens Kech

Geboren 1985 in Ulm studierte Clemens Kech Englisch und Geschichte am Connecticut College, USA und an der Universität Stuttgart. Seit 2007 mit unserem Haus verbunden, hat er 2016 die Leitung der Abteilung Genealogie übernommen.

3 Responses

  1. Christian Kirchner

    Ich hoffe doch Frau Wandersleb war einmal im Ursprungsort ihres Namens! Der liegt nämlich nur etwa 15 km östlich von Gotha.

    Antworten
    • Konstanze Wandersleb

      Sehr geehrter Herr Kirchner,
      ja, natürlich kenne ich das Dorf Wandersleben unter der Burg Gleichen bei Gotha. In Wandersleben gibt es inzwischen sogar ein Hotel Wandersleben. Hier kann man in einem Zimmer mit Bett für 3 Personen nächtigen – in Anspielung auf die Sage des Grafen von Gleichen mit seinen zwei Frauen: http://www.hotel-wandersleben.de/de/sage-graf-von-gleichen
      Die Geschichte des Grafen ist zwar in verschiedenen Versionen überliefert – nachzulesen u.a. bei Musäus -, aber die Grabplatte von Graf Ernst von Gleichen mit seinen zwei Frauen im Erfurter Dom habe ich selber gesehen. Somit muss die Legende einen wahren Kern haben. Ob Graf Ernsts 2. Frau, die schöne Melechsala aus dem Morgenland, nun Kinder hatte oder nicht und ob diese Nachkommen in Wandersleben vor der Kirche abgelegt wurden oder nicht, bleibt ein Geheimnis. Historiker werden wohl noch lange über solche Details streiten.
      http://www.goethezeitportal.de/wissen/illustrationen/legenden-maerchen-und-sagenmotive/graf-von-gleichen.html
      Die Wanderslebs waren über viele Generationen in Werningshausen bei Straußfurt, nordöstlich von Gotha, beheimatet, wo mehrere Pfarrer Wandersleb lebten und wirkten; das stattliche Pfarrhaus neben der Kirche kann heute noch bewundert werden. Mein Großvater Ernst Wandersleb wurde 1879 in Gotha geboren. Ein früherer Vorfahre ist Johann Christian Friedrich Adolf Wandersleb (* 8. Januar 1810 in Werningshausen; † 21. Oktober 1884 in Gotha). Er wurde Komponist, Chorleiter, Herzoglicher Musikdirektor am Hof in Gotha und „Der Vater der Thüringer Sänger und Gesangsfeste“. 1845 leitete er das 3. Thüringer Sängerfest, zu dem Königin Viktoria von England anwesend war. 1873 wurde im Berggarten bei Gotha eine Musikhalle errichtet, in der Wandersleb auch Sommerkonzerte veranstaltete; das schöne Fachwerkhaus dient heute noch als beliebtes Ausflugsziel. Ganz in der Nähe des Berggartens ist das Denkmal mit seiner Büste zu sehen. Gotha und das ganze Thüringer Land bietet somit sehr viele schöne Ausflugsziele, die eng mit meinen Vofahren Wandersleb verbunden sind.

      Antworten
      • Heike Scheffel

        Hallo und einen Guten Tag Frau Konstanze Wandersleb!
        Ich grüße Sie ganz herzlich aus dem Ort und dem Hotel Wandersleben. Leider haben wir uns noch nicht persönlich kennen gelernt und ich würde mich riesig freuen, wenn wir dieses bald nach holen könnten! Wie Sie wissen, gibt es unser Hotel bereits seit 1992 und wir durften bereits 3 Familientreffen derer zu „Wandersleben“ ausrichten und zu einem großen Familientreffen reisten wir 1996 nach Chile…ein neues Familienwappen entstand und wir sind eng verbunden mit der Familie Wandersleben in Hamburg, Hannover, Schwerin, in den USA und natürlich in Chile. Ich würde mich riesig freuen Ihnen davon berichten zu dürfen! Herzlich grüßt Sie Heike Scheffel aus Wandersleben

        Antworten

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>