Zugeordnete Einträge: Allgemein

Jahrestag Souveränität Bhutan

Flagge von Bhutan

Am 12.Feburuar 1971 hat Bhutan die volle Souveränität von Indien erhalten. An diesem Tag erhielt Bhutan die völkerrechtliche Anerkennung mit der Aufnahme in die Vereinten Nationen.Bhutan ist eine konstitutionelle Monarchie. Oberhaupt des Staates ist König Jigme Khesar Namgyel Wangchuk. Am 5. Feburar 2016 kam das erste Kind vom Drachenkönig Jigme und seiner Frau, der Drachenkönigin… Weiter »

Harald Heimbach wird 50!

Wir haben an dieser Stelle ja bereits öfter über runde Geburtstage berichtet, aber heute ist für uns ein ganz besonderer Tag! Unser Chef Harald Heimbach feiert heute seinen 50. Geburtstag. Und natürlich hat er heute im Büro einen ganz besonderen Empfang bekommen. Schon an der Eingangstür erwartete ihn ein Schild mit Geburtstagsglückwünschen, ebenso an seiner… Weiter »

Nachruf Dr. Sc. Zdenko G. Alexy

Die zeitgenössische Heraldik hat eine ihrer bedeutenden Persönlichkeiten verloren: Unser hochgeschätzter Kollege Dr. Zdenko Alexy ist in den Abendstunden des 10. Januar 2016 im 94. Lebensjahr in seiner Heimatstadt Bratislava verstorben. Er war als Mensch ebenso beeindruckend wie als Wissenschaftler, Politiker und Wirtschaftsfachmann. Ich kannte Dr. Alexy seit 35 Jahren und durfte viele Jahre mit… Weiter »

Opa Lemmer, Enkel Lucas und die vier Polarbären im Zoo

Wie im letzten Jahr haben wir auch dieses Jahr wieder eine Weihnachtsgeschichte von Eduardo H.Schindel-Bidinelli aus Bad Krozingen eine Weihnachtsgeschichte, die er für seine Familie und deren Freunde schreibt und versendet. Wir haben die Freude, diese auch mit ihnen teilen zu dürfen. Opa Lemmer geht mit seinem Enkel Lucas morgens am Heiligabend, in den Zoo. Es ist ja üblich,… Weiter »

Weihnachtsgrüße 2015

Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich im letzten Jahr die Weihnachtsgrüße verfasst habe und nun ist es schon wieder soweit. Auch in diesem Jahr möchte ich mich bei Ihnen für ihre Treue bedanken. Wir haben in diesem Jahr viel erlebt. Unsere Mitarbeiter… Weiter »

Kleine Marke – großer Effekt !

Wie schon in den letzten Jahren werden auch jetzt wieder Briefmarken von Postsendungen, die bei Pro Heraldica eingingen, an die Bodelschwinghsche Behinderteneinrichtung Bethel bei Bielefeld geschickt. Als klitzekleiner sozialer Beitrag ohne großen Aufwand helfen die abgestempelten Briefmarken den Menschen in Bethel, eine sinnvolle Aufgabe auszuführen, die ihnen Spaß macht und die sie ausfüllt. Die Briefmarken… Weiter »

Gesucht: Ein Bild des Vorfahren

Police lineup or mugshot set

Ein lebendiges Bild von den Vorfahren zu zeichnen ist Auftrag und Anspruch einer jeden guten Familienforschung. Für den Zeitraum der Zeitgeschichte kann man die Bild-Metapher ruhig wörtlich nehmen, da fast immer Fotographien von Eltern, Großeltern etc. vorliegen. Manchmal existieren sogar noch ältere Fotos, die gar einen Blick auf die Ahnen des späten 19. Jahrhunderts erlauben…. Weiter »

Adventstanz Pro Heraldica

Adventstanz-2015

In alter Tradition gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Adventstanz der Geschäftsleitung von Pro Heralica. Wie auch in den vergangenen Jahren wurden keine Mühen gescheut, um diesen wirklich anspruchsvollen Tanz einzustudieren 😉 In unserem Video tanzen Harald Heimbach, Petra Heimbach, Dr. Rolf Sutter, Doris Gruschka und Ingrid Winkler um die Wette! Viel Spaß… Weiter »

25. Jahrestag der Charta von Paris

Heute vor 25 Jahren, am 21. November 1990, haben die KSZE (Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) Mitgliedsstaaten auf einer Sondergipfelkonferenz die offizielle Charta von Paris für ein neues Europa verabschiedet. Der damalige französische Staatspräsident Francois Mitterand sagte zu Beginn des KSZE-Gipfeltreffens: 40 Jahre haben wir Stabilität ohne Freiheit in Europa gehabt. Jetzt wollen… Weiter »

Notiz zum IX. Genealogie Kolloquium in Madrid

Vom 21. – 24. Oktober 2015 fand in Madrid das IX. Internationale Kolloquium für Genealogie statt. Im Nachgang haben wir von Generalsekretär don Fernando González de Canaleszum eine Notiz zum Kolloquium in Englisch und in Spanisch erhalten, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten: Notiz in spanischer Sprache:  Notas sobre los coloquios de octubre (PDF) Notiz in englischer… Weiter »

Familiennamen und Ihre Bedeutung

Seit etwa dem 12. Jahrhundert werden in Europa Nachnamen geführt. Vielleicht haben auch Sie sich schon das ein oder andere Mal gefragt, wie diese Nachnamen überhaupt entstanden sind. Zur Findung eines Nachnamens oder Familiennamens gab es im Wesentlichen vier verschiedene Ansätze. Diese haben wir ihnen im Folgenden einmal zusammengetragen: Nach der Herkunft Diese Familiennamen entstehen nach dem… Weiter »

Genealogentag Gotha 2015 – diesmal ganz persönlich

Für mich bot der Deutsche Genealogentag 2015 in Gotha neben der offiziellen Veranstaltung die Möglichkeit zu ganz persönlichen Eindrücken und Emotionen auf genealogischer Basis. Der Grund dafür ist mein Großvater Ernst Wandersleb, welcher 1879 in Gotha geboren wurde, hier aufwuchs und zur Schule ging. Ich bin stolz auf ihn und viele andere Vorfahren, die in… Weiter »

Keine Reise ohne Familiengeschichten

Ohrdruf Härtel (Schäferberuf)

Können Genealogen eigentlich reisen, ohne an Familiengeschichten zu denken? Die Anreise zum Genealogentag in Gotha führte uns – zufällig oder auch nicht – direkt in die Stammheimat eines Pro Heraldica-Kunden: Ohrdruf nahe Gotha. Schuld war eine große Umleitung vor Ohrdruf, und so war es nur selbstverständlich, uns in der Heimatstadt jenes 1685 geborenen Georg Hertel… Weiter »

Genealogentag Gotha 2015, Thema Hexenprozesse

Am 3. Tag des Genealogentages in Gotha berichtigte Museumsdirektor Dr. Lehmann aus Schmalkalden mit seinem sehr eindrücklichen Vortrag über die Hexenverfolgung viele Klischees über dieses dunkle Kapitel der europäischen Geschichte. Neben dem Holocaust stellen die Hexenprozesse die größte nicht kriegsbedingte Katastrophe durch Menschen an Menschen dar – so nach Aussage von Dr. Lehmann. Der Referent… Weiter »

Vortrag Clemens Kech beim Genealogentag in Gotha

„Wir verkaufen Emotionen“ Als einen der abschließenden Vorträge des Deutschen Genealogentages in Gotha präsentierte unser Kollege Clemens Kech eine interessante Darstellung über den Beruf des Genealogen. Es ging um die Tatsache, dass Familienforschung nicht nur das Eruieren von nackten Zahlen, Namen und Fakten zu den Vorfahren darstellt, sondern auch die Möglichkeit zur emotionalen Identifizierung mit… Weiter »