Stammbaum

Der Stammbaum – vom Stammvater bis zur heutigen Generation

Unsere Ahnenforschung beginnt immer mit der Wahl des Forschungsziels: Stammbaum oder Ahnentafel. Von dieser Entscheidung hängt es ab, wie unsere Forscher Ihre Verwandtschaftsverhältnisse erforschen.

Wollen Sie einen Stammbaum erstellen lassen, konzentrieren wir uns bei der Familienforschung auf den Namensstamm. Der Stammbaum zeigt aufsteigend vom Stammvater (dem ältesten bekannten Vorfahren) aus alle Nachfahren, die den gleichen Familiennamen tragen.

Wenn Sie eine konkrete Anfrage haben, können Sie direkt zu unserem Kontaktformular wechseln.

Ein Baum, der Geschichte erzählt!

Aufbau eines Stammbaums

Aufbau eines Stammbaums

Ausgehend von einer Ausgangsperson ermittelt die Stammbaumforschung in direkter Vater-Sohn-Abfolge die väterliche Stammreihe. Diese bildet den Stamm des Baumes. Die Personen der väterlichen Stammreihe sind die Vertreter der Hauptlinie (grün). Der Nachname ist der rote Faden dieser Familienforschung.

Durch die Ermittlung der zu jedem Vorvater gehörenden Frauen und Kinder, die als Nebenlinien der Stammbäume bezeichnet werden, bekommen die verschiedenen Generationen eine eigene Geschichte. Diese bilden die Äste des Baumes (in der Darstellung blau markiert).

Die folgende Fotogalerie zeigt eine Auswahl an Stammbäumen, die wir für unsere Kunden erstellt und künstlerisch umgesetzt haben.

Unsere Stammbäume zeigen aber nicht nur die Namen der Vorfahren. Zu jedem erforschten Vorfahren ermitteln wir, soweit es die zur Verfügung stehenden Quellen dies zulassen, folgende Daten:

  • Rufname
  • Geburts- bzw. Taufort und -tag
  • Beruf
  • Eheschließungsort und -tag
  • Sterbe-, Beerdigungsort und -tag.

Jede dieser Informationen wird selbstverständlich mit einem Dokument belegt.

Wenn sie einen Stammbaum erstellen lassen wollen, brauchen wir für das Erstellen abhängig vom Forschungsaufwand ca. 1 bis 3 Jahre.

Die individuell geschriebene, oft mehrbändige Familienchronik fasst die einzelnen Geschichten der Vorfahren zu einer großen Familiengeschichte zusammen. Wir stellen die blanken Daten und Fakten im Kontext mit der Welt- und auch der Regionalgeschichte dar.Damit wird Geschichte greifbar, die Familiengeschichte begreifbar.

Das Schreiben einer Familienchronik dauert ca. 6 Monate.

Besonders interessant und persönlich wird die Familienchronik durch die Einarbeitung von persönlichen Bildern und Unterlagen. Diese dokumentieren die bekannten jüngeren Generationen noch lebhafter für nachfolgende Generationen.

Genealogie macht Geschichte für Sie erlebbar. Wenn Sie die Namen, die Herkunft und die Lebensumstände Ihrer Vorfahren kennen, wird die Familiengeschichte zu einem lebendigen Teil Ihres heutigen Lebens. Die geschichtlichen Zusammenhänge erscheinen im Kontext mit der Familiengeschichte in einem neuen, persönlichen Licht.

Stammbaum Merklein