Familienchronik

Am Ende der genealogischen Forschung erstellen wir eine Familienchronik. Diese ist das eigentliche Ergebnis der Ahnenforschung.

  • Die Familienchronik enthält alle erforschten Dokumente als Kopie oder Abschrift (manche Dokumente dürfen nicht kopiert oder fotografiert werden)
  • In der Familienchronik werden die biographischen Einzeldaten in den geschichtlichen Rahmen eingefügt.
  • Durch die Familienchronik wird aus dem Stammbaum oder der Ahnentafel, die zum Großteil aus Namen und Daten bestehen, zu einer Geschichte.
  • Die eigene Familiengeschichte wird greifbar und erlebbar.

Die Geschichte der einzelnen Familie ist vielfach aufschlussreicher als die Geschichte der Nation (Marion Gräfin Dönhoff)

Pro-Heraldica-Familienforschung-1-1000

Ein Vermächtnis an die kommenden Generationen

Die Motivation, Ahnenforschung zu betreiben und eine Familienchronik erstellen zu lassen, resultiert aus dem Wunsch der Menschen, mehr über sich selbst und ihre Herkunft zu erfahren. Die Familienchronik bechreibt die Werte der jeweiligen Familie, ihre persönlichen Anekdoten und Geschichten. Damit ist die Familienchronik auf der einen Seite ein wertvolles Erinnerungsstück an vergangene Zeiten und nicht mehr lebende Familienmitglieder, aber auch ein Vermächtnis an die kommenden und heranwachsenden Generationen einer Familie. In unserem Blog haben wir das Vorwort eines Mandanten zu seiner Familienchronik veröffentlicht. Dieser beschreibt auf eindrucksvolle Art und Weise, welche Motivation er hatte, sich mit seiner Familiengeschichte zu beschäftigen und schließlich eine Familienchronik erstellen zu lassen. Das komplette Vorwort können Sie hier nachlesen.

Die Familienchronik – mehr als eine Auflistung von Daten

Hierbei gehen unsere erfahrenen Redakteure und Historiker sowohl auf die zeitgeschichtlichen Umstände als auch auf die Besonderheiten der jeweiligen Regionalgeschichte ein. Manchmal müssen heute ausgestorbene und völlig unbekannte Berufe erklärt oder sogar erforscht werden. Oft umfasst die Familienchronik mehrere Bände, die – allesamt in Leder gebunden – einen wertvollen Schatz familiärer und persönlicher Identität beinhalten. Viele Mandanten nehmen gerade an der Erstellung der Familienchronik regen Anteil und sorgen dafür, dass weitere Unterlagen, Photos u.ä. eingearbeitet werden. Für die Erstellung einer Familienchronik benötigen wir ca. 6 Monate. Qualität braucht eben Zeit.

Eine Chronik schreibt nur derjenige, dem die Gegenwart wichtig ist. (Quelle: Maximen und Reflexionen, Aus Kunst und Altertum 1826, Johann Wolfgang von Goethe)

 

Akribisches Aufarbeiten der Daten und sorgfältiges Aufarbeiten der Unterlagen

Sind die reinen Daten erforscht, fehlt es oftmals an Zeit und Muse, diese aufzuarbeiten. Akribische Kleinstarbeit bei der Ermittlung der konkreten Zeitumstände gehört ebenso zu dieser Arbeit, wie eine sensible redaktionelle Aufbereitung der Forschungsergebnisse. Kistenweise Dokumente und Quellen, oft ungeordnet, bergen in vielen Fällen einen ganz besonderen familiären Schatz. Diesen Wert sieht man den Kisten leider nicht an. So landen sie schlimmstenfalls irgendwann als Altpapier auf dem Müll.

Mit Stolz auf die Familiengeschichte zurückblicken

Die sorgfältig aufgearbeiteten Unterlagen sind im Gegensatz dazu auch ein kunsthandwerkliches Kleinod. Bei großen Familienfesten kann man nun mit Stolz auf seine Familiengeschichte zurückblicken. Eine Familienchronik ist ein Vermächtnis der ganz besonderen Art.
Pro-Heraldica-Familienforschung-Blatt-Ahentafel-1000
Pro-Heraldica-Familienforschung-Dokumentation-1000

Familienchronik der Familie Drosihn

Familienchronik der Familie Drosihn